Die Rassen

Menschen

Das auf Samaran vorherrschende Volk. Ihre Kultur ist dem Land angepasst, in dem sie leben, denn bis auf Siyera und die Elfenreiche Talindra und Palor haben sie diese begründet und sind die vorherrschende Schicht. Ihr Aussehen verändert sich nach der Region, in der sie leben. Während ein Mensch aus Vislejna höchstwahrscheinlich helle Haare, Augen und Haut besitzt, ist in Temahr ein etwas dunklerer Hautton üblich, zusammen mit braunen oder schwarzen Haar und dunklen Augen.

Kulturen: Myr, Temahr, Elarin, Alba, Acat, Jintao, (Siyera)

Elfen

Elfen sind hochgewachsen und schmaler als Menschen und besitzen die typischen spitzen Ohren. Die meisten Menschen sehen sie als schön an. Es gibt verschiedene Arten von ihnen deren Kulturen sich voneinander unterscheiden. Von allen Völkern hat sie der Götterkrieg am meisten erschüttert. Alle Elfen haben grundsätzlich magische Fähigkeiten, wobei die Hochelfen die stärksten Fähigkeiten vorweisen können.

Kulturen: Hochelfen, Waldelfen, Dämmerelfen

Zwerge

Meisterschmiede, Bierbrauer, schlecht gelaunt. Vom Verhalten haben die Zwerge sich in den Götterkriegen kaum verändert. Ihre unterirdischen Städte schützen sie vor den schlimmsten Auswirkungen der Kämpfe, doch hat auch dieses Volk die Zeit nicht gänzlich unverändert überstanden. Jeder dritte Zwerg besitzt bloß noch das üppige Haar und den fülligen Bart, der früher als Zeichen des Zwergentums galt. Nun ist es viel häufiger, dass den Zwerg keinerlei Körperbehaarung bedeckt und es gilt auch nicht länger als Schande.

Kulturen: Eisenzwerge, Stadtzwerge

Halblinge

Die Halblinge sind kaum größer als die Kinder der Menschen und sehr familienbezogen. Da sie besonders in Siyera in Familienbanden leben, steht diese für sie oftmals an erster Stelle. Ebenso sind ihre Feiern legendär und wenn ein Beobachter Zeuge eines solchen Ereignisses (was nicht einmal selten ist) wird, ist kaum zu glauben, dass sich die Halblinge mittlerweile oft in Familienfehden gegenseitig bekriegen – wenn sie nicht gemeinsam gegen einen Feind vorgehen. Ihr Hauptsitz ist Siyera, auch wenn einige Halblinge in den Städten und Dörfern abseits von ihrem angestammten Land leben und dort als hervorragende Köche, aber auch Diebe und Attentäter gelten.

Kulturen: Siyera, Städte

Orks

Die Orks der Orklande sind Nomaden und Einzelgänger. Sie verabscheuen die Pyren und ihren Gott des Todes und halten sich von Menschen fern, solange es ihnen möglich ist. Sollten sie jedoch zu sehr provoziert werden, greifen sie unweigerlich zur Waffe und versuchen den Angreifer zu töten oder zumindest in die Flucht zu schlagen. Städte verabscheuen sie ebenso.

Kulturen: Orklande

Drachen

Kommt

Untote

Erhoben durch die Macht eines Nekromanten und meist unter dessen Befehl. Es sind zahllose Arten der Untoten bekannt. Sie müssen weder ruhen noch essen, noch spüren sie angeblich Schmerz und Leid – doch dies hat bisher noch keiner wirklich einen Untoten fragen können.
Am zahlreichsten sind sie in Elarin anzutreffen und die bekanntesten unter ihnen sind Skelette und Ghule, während machthungrige Liche in Geschichten als Antagonisten auftreten.

Arten: Skelette, Wiedergänger, Ghule, Zombies, Liche, Geister, uvm.

Seraphim

Einst, so heißt es, hatte jeder Gott seiner Erwählten. Sie waren wunderschön, mächtig und halfen dem Gott bei seinen Aufgaben. Sie wurden Seraphim genannt. Sie konnten jede Gestalt annehmen, die sie wünschten, wandelten ab und zu unter den Sterblichen und brachten ihnen Ackerbau, Heilkunst und all die anderen Dinge bei. Dann kam der Götterkrieg. Viele Götter starben, doch ihre Seraphim überlebten. Nun sind viele von ihnen ohne jegliche Macht und wandeln über das Antlitz Samarans, ohne zu wissen, wo sie sich hinwenden können.

Dämonen

Die Gegenspieler der Götter sind die Dämonen. Im Gegensatz zu diesen wollen sie Zerstörung und Leid über die Welt bringen, nur um alles zu vernichten, was einst ein anderer erschaffen hat. Sie ernähren sich von der Seelenkraft der Sterblichen und Beschwörer und dunkle Zauberer nutzen oftmals schwarze Riten, um die Dämonen aus dem Unterreich in diese Welt zu zwingen, damit diese ihre Wünsche erfüllen – ein gefährliches Spiel, dass sie nicht oft mit ihrem Leben und ihrer Seele bezahlen.

Die Rassen

Schicksalsdämmerung Nurashin Nurashin