Jintao

cooltext1816094480.png

Hauptstadt: Shin-uji
Bewohner: Menschen, Drachen
Herrscher: Zhanshi, der Goldene Drache

Mitten im Nebelmeer, hinter den Nebeln, liegt das sagenumwobene Reich Jintao, die vier Inseln, die von den Götterkriegen unberührt geblieben sein sollen. Grüne Wälder, fruchtbare Felder soll es dort geben, geschützt von einem uralten Zauber. Zahlreiche Abenteurer machten sich dahin auf, doch sobald sie keine Küste mehr hinter sich hatten, verloren sie jegliche Orientierung. Selbst die besten Seeleute finden keinen Weg aus den Nebeln und zahlreiche Schiffe zerschellten an unsichtbaren Riffen oder verschwanden ohne jede Spur. Würde nicht ab und zu ein Fremder auftauchen mit fremden Gebahren und von den Wundern des Vier-Insel-Reiches erzählen, würden viele diese Legenden wohl als Spuk abtun.
Jedoch konnten bereits einige Beschreibungen gesammelt werden. Trotz der hohen nördlichen Lage soll ein gemäßigtes Klima auf den Inseln herrschen. Bambuswälder und Reisfelder prägen das Landschaftsbild, während die Kultur sehr streng aufgebaut ist, ja schon hierarchisch. An oberster Spitze soll der Goldene Drache stehen. Ob dies ein Titel oder ein wahrer Drache, eines jener mythischen Wesen, die einst die Himmel beherrscht haben sollen, ist wohl bloß den Bewohnern des Landes bekannt – und die schweigen darüber. Danach folgen Krieger und Magier, dann in absteigender Reihenfolge Bauern, Händler, Handwerker und die, die als unwürdig betrachtet werden, die Kastenlosen.

jinatao.png


cooltext1818225697.png

Shin-uji

jinato.png

Jintao

Schicksalsdämmerung Nurashin Nurashin